Gebacken: Zucchinikuchen

Das ultimative Versteck für die grüne Cousine des Kürbis:  Zucchinikuchen lässt den dezenten Geschmack seiner namensgebenden Zutat komplett verschwinden und ist dafür in Sachen Flaumigkeit und Saftigkeit kaum zu schlagen. Wenn man will, kann man sich auch einreden, etwas Gesundes zu essen. 🙂

Zucchinikuchen

Zucchinikuchen

Zucchinikuchen, 1 Blech
Rezept frei nach ichkoche.at

Backrohr auf 180 °C vorheizen.

Ein halbes Kilo Zucchini schälen, entkernen und klein reiben. Etwas stehen lassen, dann ausdrücken und das Wasser ausgießen.

Inzwischen drei Eier mit einem halben Kilo Kristallzucker und einer Packung Vanillezucker schaumig rühren. 400 Gramm glattes Mehl mit 100 Gramm geriebenen Haselnüssen, etwas Backpulver und einem Teelöffel Zimt gleichmäßig vermischen und unter die Ei-Zucker-Masse rühren.

1/4 Liter Öl (oder flüssige Butter oder Margarine) und Zucchini beimengen und noch einmal gut durchrühren.

Dann die Masse auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und den Zucchinikuchen ca. 20 bis 25 Minuten im Backrohr backen.

Nach Belieben: Noch mit Marmelade (Marillen, Ribisel, Himbeer, you name it) bestreichen und mit Glasur überziehen.

 

 

Advertisements

3 Kommentare zu “Gebacken: Zucchinikuchen

  1. Pingback: Gebacken: Pastinaken-Kuchen | viel fraß

  2. Pingback: Gebacken: Karottenkuchen | viel fraß

  3. Pingback: Gebacken: Rownies | viel fraß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: