Gebacken: Karfiol-Nudelauflauf mit Knusperkruste

Eine tolle Möglichkeit, Reste vom Schwarzbrot aufzubrauchen ist die Brotkruste, die diesen Auflauf aus dem Buch „Jamies 30-Minuten-Menüs“ von Jamie Oliver krönt.

Karfiol-Nudelauflauf

 

Los geht’s – und zwar so:

Backrohr auf 220 Grad vorheizen.

Einen Kopf Karfiol (Blumenkohl) zerkleinern und gemeinsam mit 250 Gramm Nudeln (Jamie nimmt Makkaroni, ich nahm Penne) in viel Salzwasser bissfest garen. Währenddessen eine große Auflaufform mit 8 dünnen Scheiben Bauchspeck (Jamie nimmt Pancetta) auslegen, ca. 4 bis 5 Scheiben altes Brot in kleine Stücke schneiden und darauflegen und das Ganze ins Backrohr stellen.

Während der Speck wunderbar zu duften beginnt und schön knusprig wird, die Sauce anrichten: Einen Becher Sauerrahm (Jamie nimmt Creme Fraiche) mit 125 Gramm geriebenem Käse (am besten reifen Cheddar), einer zepressten Knoblauchzehe und Salz und Pfeffer verrühren.

Inzwischen die Nudeln und den Karfiol abseihen, den Speck und das Brot aus dem Backrohr nehmen. Letztere werden gemeinsam mit Kräutern (Jamie nimmt hier Rosmarin, ich nahm Petersilie) und einem Löffel Olivenöl in der Küchenmaschine zerkleinern und vermengen.

In die frei gewordene und jetzt gut ausgefettete Auflaufform das Gemüse und die Nudeln geben, mit der Sauce übergießen – eventuell noch mit ein paar Löffeln Wasser strecken, mit der Krustenmasse bedecken und für 8 Minuten ins Backrohr. Yum!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Gebacken: Karfiol-Nudelauflauf mit Knusperkruste

  1. Pingback: 10: Ideen mit altem Brot (Teil 1: Schwarzbrot) | viel fraß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: