Gebacken: Pastinaken-Kuchen

Ein weiteres Gemüse wollte versteckt werden – nicht nur Zucchini und Karotten lassen sich hervorragend in einem Kuchen verarbeiten, auch Pastinaken!

Das Rezept dazu stammt von den Culinary Misfits aus dem Anti-Verschwendungs-Kochbuch „Taste the Waste“, ich habe es notgedrungen (kleiner Eier-Unfall!) etwas vereinfacht.

Pastinaken

300 g Pastinaken und einen kleinen Apfel schälen und fein raspeln. Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Backform ausbuttern. 300 g weiche Butter mit 250 g Zucker schaumig schlagen. 4 Eier nach und nach hinzufügen.

300 g Mehl mit 150 g gemahlenen Haselnüssen, einer Prise Salz und 1 TL Backpulver vermengen. Die vermischten trockenen Zutaten unter die Butter-Zucker-Mischung heben, geraspeltes Gemüse und den Saft einer halben Zitrone daruntermischen.

In die Form füllen und ca. 40 Minuten backen.

Pastinakenkuchen

Follow my blog with Bloglovin

Advertisements

2 Kommentare zu “Gebacken: Pastinaken-Kuchen

  1. Pingback: Aufgeblättert: Taste the Waste | viel fraß

  2. Pingback: Gebacken: Rownies | viel fraß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: