Gekocht: Alpine Winter-Minestrone mit Kren

Die Supersuppe, könnte man mehr als holprig übersetzen: Das Wort Minestrone ist nämlich laut Wikipedia der Augmentativ (Vergrößerungsform) von minestra, italienisch für „Suppe“. Kein Wunder, ist sie doch dank jeder Menge Gemüse und Sättigungs-Einlagen wie Reis oder Nudeln ganz schön gehaltvoll. Damit liefert sie gleich mehrere Gründe, einmal eine winterlich-alpine Variante nach einem Rezept aus dem Frisch gekocht-Kochbuch auszuprobieren.

Natürlich, übervoller Kühlschrank macht’s möglich, eine eigene Variante davon …

Minestrone

Für die Minestrone hieß es zunächst einmal schnipseln: Eine große gelbe Zwiebel in Würfel, 200 Gramm Karotten in Scheiben, ein Drittel Kohlkopf in Streifen, 100 Gramm Knollensellerie (Originalrezept: Stangensellerie) in Würfel, 50 Gramm getrocknete Tomaten in Streifen.

Dann die Zwiebel mit 150 Gramm Speckwürfeln in etwas Olivenöl anbraten, nach und nach 100 Gramm TK-Erbsen, Karotten, Sellerie, getrocknete Tomaten und Kohl dazugeben. 150 Gramm Zartweizen (das Originalrezept verlangte Graupen, also Rollgerste) mitrösten. Würzen mit Lorbeerblättern, Majoran, Salz und Pfeffer. Das ganze mit 1,5 – 2 Litern Wasser/Suppe* aufgießen und 20 Minuten auf mittlerer Stufe kochen lassen, fünf Minuten vor Ende noch eine Dose weiße Bohnen (abgetropft) dazugeben und mitkochen.

Servieren mit geriebenem Kren.
Supersuppe, ich sag’s ja!
(*Anmerkung: es reicht, Wasser reinzugießen und nach und nach Suppenwürfel dazuzugeben. In Italien wird  meist keine Fleischbrühe dafür verwendet!)

Minestrone muss ich öfters noch ausprobieren, hier noch ein paar Varianten:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: