Gemacht: Schnelles Zitroneneis

Das einfachste und schnellste Zitroneneis der Welt, mit dem man sehr wenig Aufwand auch bei Einladungen Eindruck schinden kann. Der Haken an der Sache: Man benötigt Lemon Curd, den köstlichen britischen Zitronen-Zucker-Brotaufstrich, der zumindest in Österreich leider eher schwierig zu bekommen ist. Daher am besten aus England mitbringen (lassen) oder einfach selber machen.  Das Rezept stammt aus Tim Mälzers Für jeden Tag.

zitroneneis

Eis in der MuffinsformFür vier Portionen 90 g Lemon Curd mit 150 g Crème fraîche und 150 g Sauerrahm verrühren. Je zwei von acht  Papier­-Muffin­förmchen in ein Muffinblech oder Kaffeetassen ineinanderstellen. Die Masse hineinfüllen, mit jeweils einem TL Lemon Curd beträufeln und mit einem Holzspieß leicht marmorieren. Mindestens vier Stunden, am besten über Nacht, einfrieren.

Wenn Erdbeeren gerade Saison haben: 250 g waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Mit 1 El Lemon Curd und 5 El Orangensaft oder Cointreau vermischen, 10 Min. marinieren.

Das Eis 15 Minuten vor dem Servieren herausnehmen, Papierförmchen vom Eis ablösen, Eis mit dem Obst anrichten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: