Gemacht: Dreierlei von der Rohne

Bei einem sehr perfekten Freundes-Dinner fiel uns der Vorspeisen-Gang zu. Da war sofort klar: Eine ist nicht genug, am besten gleich ein Dreierlei, und am besten von der Rohne (= Rote Rübe, Rote Bete). Auch blöde Namen für die drei Bestandteile waren schnell gefunden … Voilà: „Bet‘ it“

  • Rohnenkaffee – Cappuccino von der Roten Rübe mit Krenhaube
  • Rohn’Amour – Caprese von der Roten Bete und Mozzarella mit Petersilien-Walnuss-Pesto
  • The Rohn and Only – Rohnenmousse mit Apfel-Speck-Vinaigrette

Leider gibt es kein gutes Foto davon, nur ein schnelles Handybild mit verpatztem Teller noch dazu 😦

3rohne

Rohnenkaffee (nach einem Frisch gekocht Rezept, für 6-7 kleine Tassen):
Eine Rote Rübe (ca. 200 g) kochen oder mit Alufolie umwickelt im Backrohr backen (200 Grad, 1 Stunde). Oder natürlich eine fertig gekochte verwenden.
Eine gelbe Zwiebel und eine Birne schälen und grob würfeln, nacheinander in einem Topf mit etwas Butter anschwitzen. Mit einem Schuss Noilly Prat (Wermut, alternativ Weißwein) ablöschen und einem halben Liter Gemüsesuppe aufkochen lassen und etwa 10 Minuten kochen lassen. Die Rübe schälen und würfeln und in die Suppe geben, weiters 100 ml Schlagobers (Schlagsahne) hinzufügen. Kurz aufkochen lassen, etwas geriebenen Kren (Meerrettich) dazugeben, mit Cayennepfeffer und Salz würzen. Mit einem Stabmixer pürieren und schaumig schlagen.
In einer Kaffeetasse servieren, garniert mit einer Haube aus Milchschaum oder Schlagobers und geriebenem Kren darauf.

Rohn’Amour (6-7 kleine Portionen): Rohnen-Mozzarella-Caprese mit Petersilien-Walnuss-Pesto
2 kleine gekochte Rote Rüben und 3 Kugeln Mozzarella in je 1-2 cm dicke Scheiben schneiden und abwechselnd auf dem Teller anrichten. Ein Pesto aus einem großen Bund Petersilie, 100 g Walnusskernen, 50 g Parmesan, 1 geschälter Knoblauchzehe und 7-8 EL Olivenöl zubereiten.

The Rohn and Only (etwa 16 Nocken): Rohnenmousse mit Apfel-Speck-Vinaigrette
500 g gekochte und geschälte Rohnen klein schneiden, mit einem Becher Griechisches Joghurt und einem EL Zitronensaft pürieren und mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.
1 Sackerl Agartine nach Packungsanleitung mit Wasser aufkochen, ein Paar Minuten abkühlen lassen. Langsam in die Rohnenmasse einrühren, eine halbe Stunde kalt stellen.
200 g  Schlagobers schlagen und unter die Masse heben, über Nacht kalt stellen.
Für die Vinaigrette eine Schalotte und einen Apfel schälen und sehr fein würfeln, mit 50 g Speck, 8 TL neutralem Öl, 8 TL Apfelessig, 150 ml Gemüsefond, 1 TL Honig und Pfeffer verrühren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: