Parmigiana

Ein italienischer Klassiker, den man viel öfter essen sollte: Parmigiana di Melanzane, ein Gratin aus Auberginen, Paradeisern, Mozzarella und Parmesan, der garantiert auch Fleischesser überzeugt. Für das Rezept habe ich mich weitgehend an einem Rezept von Jamie Oliver orientiert. Zumal der mit der Grillmethode viel Fett spart (in einem anderen Rezept aus meiner Sammlung werden die Melanzani nämlich in Öl frittiert). Jamie wäre aber nicht Jamie, wenn er die gesparten Kalorien nicht wieder hineinschummeln würde: Er verwendet gleich vier Handvoll geriebenen Parmesan.

Parmigiana

Für vier Personen drei Melanzani in 1 cm breite Scheiben schneiden, kräftig salzen und etwa eine halbe Stunde lang ziehen lassen, bis Wasser austritt: die Bitterstoffe. Diese mit einem Küchentuch abtropfen. Die Melanzani danach in einer Grillpfanne oder im Backrohr mit Grillfunktion oder auf dem Griller – wait for it – grillen. Am allerbesten so lange, bis sie leicht angekokelt sind.

Für die Tomatensauce eine Zwiebel und zwei Knoblauchzehen, fein gewürfelt, in Öl anbraten. 500 ml passierte Tomaten zufügen, köcheln lassen, mit Salz, Pfeffer und gerebeltem Oregano würzen.

Zwei Packungen Mozzarella in dünne Scheiben schneiden.

Melanzanischeiben in eine Auflaufform schichten (Einfetten ist nicht notwendig). Mit Tomatensauce begießen, jede Scheibe mit einer Mozzarellascheibe belegen. Das ganze mit einer weiteren Schicht wiederholen. Ganz obenauf kommt eine großzügige Schicht geriebener Parmesan. Das ganze bei 190 Grad (Umluft) eine halbe Stunde lang backen.Mit gehacktem Basilikum bestreuen. Mit Brot servieren. Schmeckt auch kalt, falls man es je so weit kommen lässt.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Parmigiana

  1. Pingback: Melanzani-Erdäpfel-Curry | viel fraß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: