Salat mit Cranberries und Ziegenkäse

In Brooklyn, New York, habe ich einmal einen köstlichen Salat mit Cranberries und Goat Cheese gegessen, seither habe ich immer wieder versucht ihn nachzumachen. Es gelang nie – wohl auch, weil die Erinnerung mittlerweile, nach guten vier Jahren, verblasst ist. Egal, die Kombination ist immer genial, allzuviel falsch kann man da gar nicht machen. Als toller Partner im Salat machen sich auch Rohnen – die gab es ja schon laaange nicht mehr ;))

Ziegenkäse Cranberries

Für eine große Schüssel voll: einen kleinen grünen Salatkopf waschen, zerpflücken und schleudern (noch besser sind natürlich verschiedene Salate). Eine gekochte Rohne in Würfel schneiden. 100 g Ziegenfrischkäse in kleine Würfel schneiden oder mit dem Messer zerteilen – je nach Festigkeit. Mit 50 g getrockneten Cranberries und 30 g Walnüssen in einer Schüssel vermischen.

Dressing: 1 TL Honig, 1 TL Senf, 2 EL Balsamico, 1 EL Himbeeressig, 4 EL Rapsöl, Salz und (Orangen-)Pfeffer.

Romanescosalat mit Mozzarella

Hier wieder einmal ein Rezept aus der beliebten Reihe „sorry-ich-konnte-kein-schönes-foto-machen-aber-es-war-sooo-gut“. Ein recht raffinierter warmer Salat aus Romanescokohl und Mozzarella mit einem Basilikum-Tomaten-Ei-Senf-Dressing, das schon fast eine Mayonnaise ist. Hier mal das hässliche Bild vom wunderbaren Essen …

Romanescosalat… und hier gleich das Rezept – es wurde übrigens mit der Gemüsekiste mitgeliefert.

Für vier kleine Vorspeisenportionen: Zuerst das Dressing, dafür ein Eigelb mit 1 TL Senf verquirlen, mitsamt 4 EL Olivenöl mit einem Stabmixer zu einer homogenen Massen mixen. Mit Salz, frischem Pfeffer, dem Saft einer halben Zitrone und Basilikum nochmals mixen.

Einen kleinen Romanesco in Röschen zerteilen, mit dem Dämpfeinsatz 10 Minuten dämpfen (oder in Salzwasser kochen), er sollte bissfest sein. Gut abtropfen und ein bisschen abkühlen lassen.

50 g Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten.

6 getrocknete Tomaten in kleine Stücke schneiden. Eine Packung Büffelmozzarella in kleine Stücke schneiden oder zupfen.

Alles vermischen, noch lauwarm servieren.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.