Lumaconi mit Melanzani-Sugo

Falls ihr googeln wolltet, was eine Lumacone ist: Tut es nicht! Ihr werdet nur eklige Bilder von Nacktschnecken bekommen. Die kommen aber freilich nicht auf den Teller. Lumaconi (pl) gibt es auch in Nudelform, es sind große, runde Nudeln mit Rillen, die ganz besonders viel Sauce aufnehmen können. Dass ihr für dieses Rezept auch alle anderen Nudeln verwenden könnt, versteht sich von selbst. Ich brauchte sie für die Optik und den Einleitungsgag 😉

lumacone

Für 4 Portionen Sugo:

Eine Melanzani (Aubergine) in kleine Würfel schneiden, in eine Schüssel geben, kräftig salzen und gut durchmischen. Das Salz zieht der Eierfrucht die Bitterstoffe heraus, das dauert etwa 10 Minuten. Danach mit Küchenrolle gut abtupfen.

Inzwischen eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln. Mit etwas Olivenöl anbraten, 1 TL Tomatenmark dazugeben, dann die Melanzaniwürfel mitbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Mit 500 ml Tomatenpulpo aufgießen, mit Salz und Pfeffer würzen, gut einkochen lassen.

Nudeln kochen, mit Sugo anrichten, mit gezupften Basilikumblättern bestreuen, Parmesan darüberreiben (letzteres natürlich nur, falls man nicht vegan essen will).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: