Vegetarisches Erdäpfelgulasch

Gulasch gilt ja ein klassisches Fleischessergericht – ins Rindsgulasch kommt Rinderfleisch, ist Erdäpfelgulasch Braunschweiger, ins Szegediner Gulasch RInd oder Schwein, ins Fisolengulasch Wurst und so weiter, und so fort. Es geht aber auch ohne – zumindest beim Erdäpfelgulasch. Dieses Rezept aus „Österreich vegetarisch“ ist so gut, dass man die Wurst keineswegs vermisst! Und ziemlich günstig ist es obendrein.

Erdäpfelgulasch

Für etwa vier Portionen: 500 g speckige Erdäpfel schälen und in gleichmäßige Stücke schneiden. 500 g Zwiebel schälen und hacken (am besten im Blitzhacker), 3 Knoblauchzehen ebenfalls schälen und fein hacken.

Die Zwiebel in Öl ca. 20 Minuten bei kleiner Flamme langsam hellbraun rösten. Den Knoblauch, knapp 1 TL Kümmel(pulver) und 1 TL gerebelten Majoran dazugeben, kurz mitrösten. 1 TL Paradeismark und 2 TL edelsüßes Paprikapulver (oder je 1 TL scharfes und edelsüßes) dazugeben, sofort mit Wasser ablöschen. Mit einem Spritzer Weißweinessig und 1 EL Salz würzen. Ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Dann die Erdäpfel dazugeben, knapp mit Wasser bedecken. Langsam bei kleiner Flamme 30 bis 40 Minuten kochen lassen. Die Erdäpfel sollten nicht zu weich sein. Bei Bedarf Wasser nachgießen.

Gulasch mit glatt gerührtem Sauerrahm und frischem Majoran servieren.

Dazu: Bier, Semmeln.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Vegetarisches Erdäpfelgulasch

  1. Pingback: Aufgeblättert: Österreich vegetarisch | viel fraß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: