Karottensuppe mit Koriander und Limette

Eine Karottensuppe kann etwas Wunderbares sein – es braucht allerdings eine andere Zutat, die der Suppe etwas Pep verleiht, damit sie nicht nach Krankenhaus schmeckt. Mit Ingwer ist das eh ein Klassiker, mit Orangen funktioniert es auch wunderbar. Und mit Koriander auch!

karottensuppe koriander

Für 4-6 Teller: Eine Zwiebel und zwei Knoblauchzehen schälen und grob hacken, 600 g Karotten schälen und in große Stücke schneiden. Die Stiele von 1/2 Bund Koriander grob schneiden.

In einem mittelgroßen Topf Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig anbraten, 2 Lorbeerblätter dazugeben, dann die Karotten und die Korianderstiele. Mit 1 TL Garam Masala würzen und mit 1 Liter Gemüsesuppe aufgießen. Köcheln lassen, bis die Karotten gar sind (ca. 10-15 Minuten). Lorbeer herausfischen, die Hälfte des Korianders dazugeben und pürieren. Den Saft einer Limette zugießen. Falls die Suppe danach noch zu dick ist, noch etwas Wasser zugeben. Würzen mit Salz, Pfeffer, nach Belieben noch mehr Garam Masala und/oder Chili dazugeben.

In vorgewärmten Tellern servieren, mit einem Klecks Joghurt und dem restlichen Koriander garnieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: