Suppe vom schwarzen Rettich

Schwarzer Winter-Rettich ist bis jetzt nicht mein absolutes Lieblingsgemüse – im Gegensatz zu Radieschen natürlich, oder Bierrettich oder Daikon. Aber man muss nur wissen, wie: Und in dieser Suppe hier, das Rezept stammt von der Seite der deutschen Supermarktkette „Edeka“, hat er mich tatsächlich endlich einmal überzeugt. Und zwar nicht nur, weil die Suppe durch den Schmelzkäse schön mollig ist, sondern auch wegen der Einlage: Frittierte Rettichstreifen.

Rettichsuppe

Für vier Teller Suppe eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe, 400 g Erdäpfel (Kartoffeln) und 1 schwarzen Winterrettich schälen (dabei ca. 1/6 beiseite legen) und grob würfeln. In etwas Öl zuerst die Zwiebel mit dem Knoblauch kurz anschwitzen, dann das Gemüse dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit einem Schuss Noilly Prat (alternativ Weißwein) ablöschen. Wenn der Alkohl verdampft ist, mit 700 ml Gemüsesuppe übergießen und ca. 20 Minuten kochen lassen.

Inzwischen den restlichen Rettich in feine Streifen schneiden und in Öl frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen, ein wenig salzen.

Wenn das Gemüse weich gekocht ist, die Suppe pürieren. 150 g Schmelzkäse einrühren und schmelzen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Mit den Rettichstreifen und Schnittlauchröllchen servieren.

 

Advertisements

5 Kommentare zu “Suppe vom schwarzen Rettich

    • Hi, du kannst ihn einfach weglassen – durch die Erdäpfel wird die Suppe ohnehin schon schön dick. Der Schmelzkäse rundet sie halt noch mehr ab. Oder, wenns nicht vegan sein muss, kannst du ihn jeden anderen Käse oder Sauerrahm ersetzen, schmeckt halt dann etwas anders. Für einen veganen Ersatz hab ich mal von „Schmelzkäse“ aus Hefeflocken gelesen – aber ich glaub nicht, dass das für eine Suppe der Knaller ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: