Überbackene Polenta mit Kohlrabi

Ooohh Kohlrabi Die grüne Knolle hat sich in letzter Zeit zu einem Favoriten in der Frühjahrs-/Frühsommersaison entwickelt. Am besten schmeckt sie ganz roh mariniert (etwa im Carpaccio) oder pur – und ganz kurz blanchiert wie etwa mit Bröseln, wenn sie noch bissfest, aber geschmacksintensiv und schon ein bisschen weich ist. Sehr gut harmoniert Kohlrabi (der übrigens auch auf Englisch Kohlrabi heißt) auch mit ein bisschen Basilikum, wie hier bei diesem einfachen Gericht, das vom Wiener TV-Koch Andi Wojta stammt:

kohrabi-polenta

Für die Polenta (ca. 4 Portionen): In etwas Olivenöl zwei fein geschnittene Knoblauchzehen anbraten, 200 g Polenta daruntermischen, mit 1/2 Liter heißem Wasser aufgießen, zugedeckt bei kleiner Hitze aufquellen lassen (siehe Packungsanleitung). Dann in eine große, flache Form (oder Backblech) ausstreichen, abkühlen und fest werden lassen. Dann mit geviertelten Kirschtomaten und viel Petersilie bestreuen, reichlich Parmesan darüberstreuen und im Backrohr bei starker Oberhitze gratinieren.

Für das Kohlrabigemüse 1 großen Kohlrabi grob würfeln, mit einem halben Liter Gemüsesuppe ca. 10 Minuten weich dünsten, mit ca. 1/8 Liter Schlagobers (Schlagsahne) nochmals aufkochen, würzen. Vor dem Servieren geschnittene Basilikumblätter untermischen.

Advertisements

2 Kommentare zu “Überbackene Polenta mit Kohlrabi

  1. Kohlrabi-Rezepte kann man nie genug haben! Und Polenta gabs bei mir auch schon länger nicht mehr. Ist gespeichert und sobald der nächste Kohlrabi in der Gemüsekiste ist, wird das ausprobiert 😉 Liebe Grüße, Tring

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: