Karotten, Kichererbsen und Pesto

Wunderbare junge Karotten im Bund kommen momentan jede Woche per Gemüsekiste ins Haus, und es ist schön, zu beobachten, dass sie von Woche zu Woche immer größer und dicker werden. Karotten sind immer gut, aber so lange sie noch zart sind, schmecken sie natürlich noch viel feiner – und haben sich eine Hauptrolle auf dem Teller verdient. Co-Starring in diesen Fall: köstliche Kichererbsen. Das Rezept stammt aus dem „Frisch gekocht“-Magazin (April 2015).

karotten-kichererbsen

Für 4 Personen als Beilage (zB zum Grillen): 1 kg Karotten putzen. In einer breiten Pfanne oder einem Bräter auflegen, mit etwas Olivenöl besprenkeln, knapp mit Wasser bedecken und mit Salz und Pfeffer würzen. 2,3 Lorbeerblätter dazugeben. Deckel drauf, dünsten, bis die Karotten bissfest sind.

1/2 Biozitrone heiß waschen, in Scheiben schneiden, mit etwas Olivenöl in einer Pfanne auf beiden Seiten scharf anbraten. Beiseite stellen.

Je 1 gute Handvoll Minze und Petersilie (ein bisschen was zum Bestreuen zur Seite legen) mit einem großen Spritzer Zitronensaft und Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einem Pesto verarbeiten.

1 Dose Kichererbsen (ca 400 g Abtropfgewicht; wer sie frisch macht, weicht 200 g getrocknete Kichererbsen über Nacht ein und kocht sie anschließend 30-60 Minuten weich) abspülen und zu den Karotten geben. Ohne Deckel fertigkochen und Hitze erhöhen, um das restliche Wasser verdampfen zu lassen. Pesto daruntermischen, nochmals abmischen.

Mit den Zitronen servieren, mit restlichen Kräutern bestreuen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: