Krautsuppe mit Ingwer, Zitronengras und Räucherforelle

Winter, Winter, mjamjamjam! Aufgepeppt mit ein paar exotischen Zutaten lässt sich aus ganz banalem regionalen Wintergemüse wie Weißkraut eine ziemlich spektakuläre Suppe kreieren. Diese etwas scharfe Krautsuppe mit Ingwer, Zitronengras und Chili plus Räucherforelle als Einlage ist im Buch „Die Jahreszeiten Kochschule – Winter“ von Richard Rauch und Katharina Seiser zu finden. Die Suppe lässt sich gut vorbereiten und schmeckt übrigens aufgewärmt noch besser.

krautsuppe-rauch

Für einen großen Topf (6-8 Portionen): Einen kleinen Kopf Weißkraut vierteln, Strunk entfernen und Blätter in feine Streifen schneiden. 4 Frühlingszwiebel in Streifen schneiden (Grün beiseitelegen, das kommt erst beim Servieren dran). 1 Knoblauchzehe schälen und in Würfel hacken.

In einem großen Topf Schmalz oder Öl erhitzen, das Weiß der Frühlingszwiebel mit dem Knoblauch und etwas Kümmel anschwitzen, Kraut zugeben und leicht zusammenfallen lassen. 200 g Sauerkraut (eventuell waschen) dazugeben. Alles bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten lang schmoren.

50 g frischen Ingwer schälen und klein schneiden, 1 Stange Zitronengras mit dem Messerrücken fest andrücken, 1 kleine Chilischote längs durchschneiden, von Kernen befreien und fein hacken. 1 TL Dijonsenf, 100 g gehackte Paradeiser, 1 EL Paradeismark und 1 TL geräuchertes Paprikapulver mit dem Ingwer, der Chili und dem Zitronengras (letzteres im Ganzen, das wird wieder entfernt) zum Kraut geben. Salzen, mit 1,5 Liter Gemüsesuppe aufgießen. Das Ganze rund eine Viertelstunde lang kochen lassen.

Vor dem Servieren nochmals abschmecken, das Zitronengras entfernen, Suppe mit 60 g Ofentomaten aus dem Glas (halbtrockene gehen auch), 100 g Räucherforellenfilet und dem Frühlingszwiebelgrün anrichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: