Kimchi-Pancakes

Viele Gerichte, die einfacher und schneller zu machen sind als Pancakes, Pfannkuchen, Palatschinken und alle Variationen, gibt es wohl nicht. Die koreanische Variante Kimchi Buchimgae, knusprig gebackene Pancakes, wird mit köstlichem Kimchi – der ostasiatischen Variante des Sauerkraut – noch einmal richtig raffiniert. Einfach und schnell bleibt es – die Voraussetzung ist aber natürlich, dass man Kimchi zuhause hat.

Der Clou bei diesem Gericht, das ich auf der Seite mykoreankitchen.com gefunden habe, ist aber die Sauce aus Sojasauce, Reisessig und Zucker – und spätestens damit ähnelt das Gericht natürlich sehr den Kimchi-Omelettes, die ich hier schon einmal veröffentlicht habe, auch die wurden mit einer Essig-Sojasauce serviert.

Also: Worauf warten wir noch?

kimchi palatschinke (3)

Kimchi Buchimgae

Anm.: Das amerikanische Rezept verwendet als Maße Cups (ca. 235 ml), da das mit dem Abmessen hier nicht allzu genau sein muss, habe ich einfach ein Viertelliterglas genommen und nicht ganz voll gemacht.

Teig für 4-5 Pancakes: In einer mittelgroßen Schüssel 2 1/2 Cups Mehl (Weizen oder Dinkel), 2 1/2 Cups Wasser, ein Ei und eine Prise Salz zu einem Teig verarbeiten. 2 Cups Kimchi plus einen Extra-Esslöffel der Flüssigkeit einrühren (falls es sehr grob ist, vorher noch in Stücke schneiden). Alles gut vermischen und kurz stehen lassen, währenddessen eine große Pfanne mit etwas Pflanzenöl erhitzen.

Sauce: Je vier Esslöffel Reisessig, Sojasauce, Wasser und 2 Esslöffel Rohrrohzucker vermischen. Die Sauce kann man auch zB am Vortag vorbereiten, dann einfach alles in ein Glas geben und in den Kühlschrank stellen, der Zucker löst sich durch die Säure von selbst auf. Wenns schneller gehen soll, am besten kurz erhitzen und aufkochen lassen, dann wieder abkühlen lassen. Die Sauce kann man noch mit Chilis und oder Frühlingszwiebelringen aufpeppen.

Nun die Pancakes einen nach dem anderen mit dem Öl in der Pfanne backen – bei großer Hitze je einen Schöpfer Teig in der Pfanne verteilen und knusprig anbacken lassen, nach ca. 2 Minuten auf mittlere Hitze reduzieren, weiterbacken lassen und wenden, sobald der Teig so gut wie fest ist. Eventuell warm halten.

Wenn man die Pancakes als Fingerfood serviert, in Stücke schneiden, oder sonst auch im Ganzen servieren. Mit der Sauce beträufeln – und genießen!

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.