Schwedische Ribiseltarte

Der Besuch bei den lieben Eltern war gerade zur rechten Zeit: Sie waren kurz davor, in den Urlaub zu fahren – und ganze Sträuche voller Ribisel (rote Johannisbeeren), Himbeeren und Stachelbeeren mussten dringend abgeerntet werden. Gerne! Als Belohnung habe ich mir eine große Schüssel voll Ribisel nachhause genommen. Und sie in einer Tarte aus dem wundervollen Backbuch von Leila Lindholm verarbeitet. So schmeckt der Sommer!

Ribiseltarte

Für eine Tarte zuerst den Mürbteig zubereiten: 240 g Dinkelmehl (Originalrezept: Weizenmehl) mit 30 g Puderzucker vermischen, 150 g Butter (kalt, gewürfelt), 1 Ei und 1 EL kaltes Wasser dazugeben und rasch zu einem Teig zusammenfügen. Schnell verarbeiten, nicht kneten. Teig in Frischhaltefolie einwickeln, mindestens 30 Minuten lang im Kühlschrank rasten lassen. Backrohr auf 175 Grad vorheizen.

Für den Belag 3 Eier, 200 g Magertopfen (Quark), 100 g Crème Fraiche und 80 g Zucker vermischen. 100 g Marzipanrohmasse hineinreiben (geht am besten, wenn sie ganz kalt ist) und gut verrühren.

Den Teig ausrollen und eine große Tarteform damit auslegen. Mit der Belag-Masse füllen, 200 g Ribisel (geht natürlich auch mit anderen Beeren) darauf verteilen. Eine Handvoll Mandelsplitter (oder -Blättchen) darüber verteilen, das sorgt für einen schönen Crunch. Auf der untersten Schiene 30-40 Minuten backen. Der Belag sollte fest sein. Man kann die vorbereitete Tarte übrigens auch vor dem Backen einfrieren und später backen.

Hält sich etwa zwei Tage – oder länger, wenn man sich beherrschen kann 😉

Ribiseltarte

Werbeanzeigen

Eingekauft: bei den Tortenkomponisten

Gesund sind sie wahrscheinlich trotzdem nicht, aber sooo gut und schön: Manuel und Sabrina Mauerhofer alias die Tortenkomponisten (hier auch auf Facebook) verwenden für ihre Kreationen ausschließlich Bioprodukte, nur natürliche Färbemittel und keine Backtriebmittel. Im Oktober 2012 haben sie die erste Bio-Konditorei der Steiermark in Söding (Bezirk Voitsberg, Weststeiermark) eröffnet. Der Weg dorthin lohnt sich, aber für alle, denen es trotzdem zu weit ist, gibt es auch einen Webshop mit Bio-Marmeladen, Fruchtaufstrichen mit Zotter-Schokoladen, Sirup und Eingelegtem.

Hier ein Foto zum Gusto machen – mit liebem Dank an meine Eltern, die die Köstlichkeiten mitgebracht haben!

Die Tortenkomponisten

Fünf Kompositionen der Mauerhofers

Hier haben wir unter anderem … Bio-Joghurt-Sauerkirsch-Tartelettes mit flambierter Meringue und Blattgold, Bio Himbeere Schokoladenmousse Pyramide (aus Zotters Himbeer Schoko) mit karamelisierten Ananas und Mandelkakao Biskuit, weißes Schokoladenmousse (mit Zotter Schokolade) mit Sauerkirsch- Geleekern und Blattgold, glutenfreie Bio-Mohn-Topfen-Torte. Das Allerbeste aber war das Erdbeer-Ding rechts hinten, das ich leider nicht benennen kann.

Die beiden haben auch einen Youtube-Channel, der momentan etwas eingeschlafen ist, aber der beispielsweise zeigt, wie man eine Spongebob-Torte backt.

Bloggen auf WordPress.com.